Willkommen im Casa Felix! Eine Wohlfühloase auf der wunderschönen Insel Teneriffa.

Über Casa Felix


Am unteren Ortsrand von Chio liegt unser Haus “Casa Felix”, auf der Südwestküste Teneriffas.
Casa Felix ist günstig gelegen, um ohne weiteres die nahegelegenen Strände, Golfplätze oder auch die wunderschönen Wanderwege zu erreichen. Unsere zwei selbstversorgenden Appartements bieten Ihnen die perfekte Mischung aus Ruhe, Schönheit und Funktionalität an. Das Besondere an unserer Casa ist, dass sie nicht nur von einer wirklich beeindruckenden Natur umgeben ist, sondern zudem mit ausschließlich einheimischen/kanarischen Baumaterialien errichtet worden ist. So werden Sie hier örtliches Holz, Terracottafliesen und Tuff, ein vulkanischer Stein aus dem nahegelegenen Steinbruch, vorfinden.

Um Ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu verleben, bieten Ihnen unsere Appartements Haushaltsgeräte und Technik , die auf dem neuesten Stand sind.

Beide Wohnungen und der Garten bieten Ihnen atemberaubende Aussichten auf den oft schneebedeckten Gipfel des Teide und der südwestlichen Küste Teneriffas. Der Sonneuntergang hinter der Nachbar Insel La Gomera ist unübertroffen.

Unsere wunderbaren Vorgänger, Manfred & Brigitte, haben das Casa Felix mit viel Wärme und Hospitalität aufgebaut. Es war ihr liebevoller Einfluss den man einfach überall merkt der dafür verantwortlich war das wir uns ins Casa Felix verliebt haben. Wir werden uns bemühen es in diesem Sinne weiter zu führen.

Ihre Gastgeberinnen wohnen im Erdgeschoss vom Casa Felix, so dass immer jemand zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung steht. Sie können mit uns in Englisch, Deutsch und Französisch kommunizieren, und Britt arbeitet zusätzlich am Spanischen und Italienischen!

Britt & Rachel

Attraktionen und Dienstleistungen in der Nähe

Casa Felix bietet eine Kombination aus Ruhe und Erreichbarkeit von Services, Aktivitäten und lokalen Attraktionen. Hier ein paar Beispiele:

  • Flughäfen:Flughafen Teneriffa Süd (41 km, 28 min) und Teneriffa Nord-Aiport (104 km, 1,2 Stunden)
  • Lebensmittel:„La Sabina”, ein kleiner Eckladen, der in nur 15 Metern Entfernung alle Grundbedürfnisse befriedigt. Es gibt lokale Märkte in nahe gelegenen Dörfern. Größere Lebensmittelgeschäfte befinden sich in Guia De Isora (‚Alteza‘, 3 km) und Adeje (‚Mercadona‘,’Tutrebol‘, ‚Lidl‘, 20 km)
  • Restaurants: Es gibt eine Reihe von Restaurants vor Ort. Zum Beispiel Bodegon „Hornos del Teide“, einfach aber gemütlich, und es wird eine gute kanarische Küche (1,5 km) angeboten. Wir können auch einige fabelhafte Restaurants empfehlen, wie Acuatromanos in Los Gigantes (13 km, 20 min), Sauco in Alcala (20 km, 20 min), La Boca Rie in Playa San Juan (19km, 20 min), San Sebastian 57 in Santa Cruz (100 km, 1,1 Stunden) und Guaydil in La Laguna (104 km, 1,2 Stunden).

  • Golf: Der Golfplatz Golf Costa Adeje ist 22 km entfernt (20 Min.)
  • Wandern: Casa Felix ist ideal zum Wandern. Sie können grundsätzlich direkt vor unserer Tür anfangen! Der Eingang in den Teide Nationalpark, ist 20 km (24 min) von uns und der Paradores Cañadas del Teide, das Touristen Zentrum in der Mitte des Parks, 36 km (40 min).
  • Strände: Es gibt einige tolle Strände, darunter unser beliebter lokaler Strand nordwestlich von Alcala (20 km, 20 min), Playa de la Arena (14 km, 20 min), Las Vistas (19 km, 24 min) und El Medano (46 Km 36 min).

Wir würden uns freuen, Ihnen mehr Tips zu geben, wenn Sie uns besuchen.

Über Teneriffa

Teneriffa ist die grösste und menschen- reichste der sieben Kanarischen Inseln. Die Insel ist 2000 Quadratkilometer groß und hat eine Bevölkerungsdichte von etwa einer Million.

Die Landschaft von Teneriffa ist einfach spektakulär. Am berühmtesten ist der drittgrösste Vulkan (friedlich!) der Welt: der Teide. Der Teide ist im Zentrum der Insel und um den Vulkan liegt ein Naturschutzgebiet, das zum Weltkulturerbe gehört. Im Norden der Insel kann man das ‘Macizo de Anaga’ bewundern, wobei es sich um ein UNESCO Biosphärenreservat handelt.

Teneriffa ist auch der Gastgeber einer der grössten Karnevalle der Welt. Der ‘Carnival de Santa Cruz’ hofft in der nahen Zukunft auf eine UNESCO Bezeichnung .

Die Universität von La Laguna, gegründet in 1792, ist die älteste Universität der Kanarischen Inseln und die Stadt La Laguna selber, ist bereits UNESCO-Weltkulturerbe.

Das Klima

Teneriffa ist bekannt als die “Insel des ewigen Frühlings”. (Isla de la Eterna Primavera)

Die Insel liegt auf dem gleichen Breitengrad wie die Sahara und es herrscht ein warmes, tropisches Klima von 18˚-24˚C (64˚-75˚F) im Winter bis zu 24˚-28˚C (75˚-82˚F) im Sommer. Erwarten Sie viel Sonnenschein!

Die diverse Topography der Landschaft spielt auch eine Rolle in den klimatischen Unterschieden auf dieser relative kleine Insel. Stellen Sie sich vor, im Sonnenschein des Teide National Parks zu stehen und herunter auf die Wolken zu schauen, die sich an der Küste sammeln und den Atlantik verstecken. Atemberaubend!

Cuisine

Das Kanarische Essen hat einen starken spanischen Einfluss, aber auch die einheimische, südamerikanische und afrikanische Küche sind hier vertreten. Die einheimische Küche kann man am besten in sogenannten ‘guachinches’ geniessen. Kleine Restaurants, oft in alten Garagen und umgebauten Scheunen vorzufinden.

Fisch in grosser Auswahl kann man natürlich überall essen und es ist wunderschön, während man die Speisen genießt, die kleinen Fischerboote an der Küste entlang segelnd zu beobachten. Fleisch wird hier zum grössten Teil zu wohlschmeckendem Eintopf verarbeitet. Dabei handelt es sich um Schwein, Huhn, Hase und Ziege. Also sehr abwechselungsreich.

Kartoffeln und Hülsenfrüchte sind auch oft auf der Menükarte zu finden. Ein typischer Salat wird aus Kopfsalat, Paprikaschoten, grünen Tomaten und Avodados zubereitet und mit Essig, Olivenöl, Salz und Pfeffer gewürzt. Gereicht wird der Salat immer mit Brot & Mojo Soßen.

Zwei Sorten kanarischen Ziegenkäses (Queso de Cabra) haben die begehrte Denominación de Origen gewonnen: der ‘Queso Palmero de La Palma’ und der ‘Queso Majorerr de Fuerteventura’.

Natürlich gibt es auch eine große Auswahl an internationalen Küchen. Fragen Sie uns gerne nach unseren Lieblingsrestaurants!

Weine

Alle kanarischen Weine wachsen auf vulkanischem Boden. Die Reben gedeihen meistens ungestört auf flachem Boden oder auf Terrassen. Das milde Klima der Kanarischen Inseln und die beständigen Passatwinde geben dem Wein einen unverwechelbaren und deliziösen Geschmack.

Im 16. Und 17. Jahrhundert waren viele ansässige Familien im Weinbau tätig.
Shakespeare und Walter Scott erwähnten den hervorrangenden kanarischen Wein in ihren Werken.

Die meisten Restaurants und Läden verkaufen lokale Weine. Aber ein Besuch auf einem Weingut (Bodega) ist auch sehr interessant. Nicht zu weit von Casa Felix, können Sie die Bodega Reveron im Abona Distrikt besuchen.

Geographie

Teneriffa ist eine zerklüftete, vulkanische Insel, geschaffen von der Natur durch aufeinanderfolgende Vulkanausbrüche. Die Insel wurde vor 3 Millionen Jahren, während eines Ausbruches des Teides, geschaffen, indem drei Inseln zu einer wurden. Der Teide ist sichtbar von der ganzen Insel, natürlich auch von Casa Felix,

Teneriffas Geografie ist nicht nur einfach superschön anzuschauen, sondern bietet auch unglaubliche Möglichkeiten zum wandern an für unsere etwas mehr aktiven Gäste.

Trotz der relativ kleinen Oberfläche der Insel – die ökologische Vielfalt ist immens. Das herausragende Klima bietet einer reichhaltigen und vielfältigen Flora einen nährreichen Boden. Es gibt über 1400 Pflanzen, davon 100 einheimische, auf Teneriffa. Fast 50% der Insel ist Naturschutzgebiet.